image/svg+xml image/svg+xml image/svg+xml

Tee Lexikon

Kandis

Als bevorzugtes Süßungsmittel für Tee hat sich der Kandis durchgesetzt, der an sich nicht anders schmeckt als normaler Zucker, sich aber langsamer in der Tasse löst. Geschmacklich unterscheiden sich weißer und brauner Kandis wie folgt: Während weißer Kandis "neutral" süßt, hat brauner Kandis und auch Rohrzucker einen gewissen Eigengeschmack, den man als leicht karamellartig und malzig bezeichnen könnte.

Karawanentee

Die ersten Tees kamen auf dem Karawanenwege aus China nach Russland. Seitdem werden gute Chinamischungen als Karawanentee bezeichnet.

Katechine (Gerbsäuren)

Katechin ist der Hauptteil der im Tee enthaltenen Gerbsäuren. Die Gerbsäuren sorgen für den bitteren Geschmack in einigen Teesorten. Dem Katechin wird nachgesagt, prophylaktisch gegen Arteriosklerose, Herzinfarkt und Karies zu wirken. Klinische Studien hierzu laufen weltweit.

Kenia

Afrika stellt als noch junges Teeanbaugebiet heute ca. 15% der Welt-Teeproduktion her, allerdings fast ausschließlich CTC-Tees für den englischen Markt. Hochlandtees, z.B. aus Kenia, können in der besten Zeit zwischen Dezember und März hervorragende Qualität erreichen.

Kluntje

Andere Bezeichnung für Kandis.

Kokeicha

Eine japanische Spezialität. Der Grüntee wird zunächst pulverisiert, um später mit einem bestimmten Verfahren wieder gepresst und in kleine längliche Stücke geschnitten zu werden. Angenehm frisch mit einer hellen, weichen Tasse.

Kräuter

Kräuter werden schon von jeher wie Tee zubereitet und gezielt gegen diverse Beschwerden eingesetzt. Nicht nur zum Trinken, auch für Tinkturen oder Umschläge wurden und werden Kräuter verwendet. Der Garten der Kräuter ist so vielfältig, dass man begonnen hat, diverse Ingredienzen zu aromatisch-köstlichen Getränken zu vermischen. So wie bei den Aroma- und Früchtetees werden teilweise hochwertige Aromen zugesetzt, um die Geschmackswünsche der Kunden zu erfüllen. Heute kann man wählen zwischen aromatisierten und nicht aromatisierten Kräutermischungen und Monokräutern. Lapacho ist die Bezeichnung für geschälte Holz- und Rindenteile des südamerikanischen Baumes Tecoma Lapacho. Der Extrakt aus diesem wertvollen Naturholz fand vor allem in der indianischen Medizin große Anwendung. In Deutschland ist dieses Produkt mittlerweile nicht nur in Apotheken, sondern auch in den Teefachgeschäften zu beziehen. Der Zusatz von feinen Aromen und Blüten aus der Natur lassen Lapacho zu einem Genusstee werden.

Kwai Flower

Die Osmanthus-Blüte macht den chinesischen Tee zum Kwai Flower. Diese auch aus China stammende Pflanze ist wohlriechend und hat einen lebhaften, aromatischen Geschmack.

Über Pure Tea

Pure Tea, das sind wir: Andreas und Ralf. Und eine Überzeugung: Biotees der Spitzenqualität aus kontrolliert biologischem Anbau anbieten – ohne den Faktor Mensch aus den Augen zu verlieren. Begebt euch mit uns gemeinsam auf die Reise und entdeckt, was unseren Pure Tea ausmacht.

Weiterlesen

Teeplantagen

Wir lieben Biotees, die ehrlich, authentisch und im Einklang mit der Natur hergestellt wurden. Einen solchen Biotee zu finden, ist heutzutage schon schwer genug. Darüber hinaus aber einen charaktervollen Tee der Spitzenklasse zu finden, der auch eine Geschichte mitbringt – das ist selten.

Weiterlesen
Kostenlose Lieferung ab 30€ Bestellwert.

Jeder unserer Tees ist Bio Siegel zertifiziert.

Bitte warten …


© 2006-2018 Pure Tea. Alle Rechte vorbehalten.